?

Log in

No account? Create an account
 
 
09 January 2008 @ 05:19 pm
Fazit: StudiVZ oder Studi-eV? Was glauben machen Menschen eigentlich?  
Weil das Thema grad in den News ist...
WTF??!?

Vielleicht bin ich ja mal wieder zu optimistisch, aber ich habe die neuen AGB gelesen!
Soweit ich das sehen kann, werden keine Daten verkauft. Die Daten bleiben innerhalb von StudiVZ und werden allerhöchstens an "Ermittlungs-, Strafverfolgungs- und Aufsichtsbehörden weitergegeben [weitergibt], wenn und soweit dies erforderlich ist zur Abwehr von Gefahren für die staatliche und öffentliche Sicherheit sowie zur Verfolgung von Straftaten" (AGB). Klar, über Musik- und sonstige Downloads kann man dann nicht mehr so einfach diskutieren. ;P
Ja, die Nutzung von StudiVZ "protokolliert". Dann wird Werbung angezeigt, die auf die eigenen Interessen, Studienrichtung, etz passt.
Mal ne kleine Frage, was glauben die Leute eigentlich, was Amazon macht um einem Vorschläge zu machen? "XY% die diesen Artikel betracht haben, haben sich auch für diese Artikel interessiert." Das kommt nicht von ungefähr, aber wer ein bestimmtes Buch sucht kauft gerne bei Amzon, gell?
Oder warum fragt sich keiner, wieso die Werbung auf internationalen Seiten auch auf Deutsch ist?
Livejournal macht auch Clickstream-analysen. Ja, bei LJ kann man sich auch austragen lassen, aus dem System, aber wieviele 9er nach dem Komma interessiert das nicht? Die 9er nach denn 99%?
Personenbezogene Werbung aufgrund von Interessen, Hochschule, Gruppe, Club/Vereine... genau wie GMX, oder?

Mal ganz klar:
Ich finde es gut, wenn sich Menschen gegen etwas auflehnen, was ihnen nicht passt. Nur muss ich feststellen, dass ich von dem, was StudiVZ vorgeworfen wird nichts (mehr) in den AGB finden kann.
Aber man muss sich schon selbst sehr fiese Gedanken machen, wenn man in die AGB systematischen Datenverkauf reinliest. Vielleicht etwas holprig formuliert aber auf jedenfall weniger Datenverkaufs-orientiert als genug der Email-provider etc. Da fragt aber keiner nach, oder?

Mein lieblings Argument: "StudiVZ wird kommerzialisiert." - Na und? Wenn man damit Geld verdienen kann, wer wollte nicht? Noch ein Werbebanner mehr oder weniger? Werbung gabs vorher schon. Außerdem müssen Server gekauft und unterhalten werden. Sowie Techniker und Programmierer, die alles am laufen halten. Ne kostenlose Plattform möchte jeder User haben, aber sie sollte immer up-to-date sein und gut gewartet. Bei der derzeitigen größe von StudiVZ einfach. nicht. möglich. (ohne Werbefinanzierung)
(Für die Gamer: Diabolo II vs. World of Warcraft)


Und das schärfste? Man kann alle personenbezogene Werbung ablehnen... und jetzt kommst du.
Tags:
 
 
competetive
competetive
 
 
( Have you seen my meds? )
noctuabunda: slamnoctuabunda on January 9th, 2008 08:05 pm (UTC)
du sprichst mir aus dem herzen!
die derzeitige massenflucht aus dem bösen, bösen studiVZ kommt mir auch ziemlich hysterisch vor... also, ich bleib da.
the oncoming whirlwind: dw: five - stop itscap3goat on January 9th, 2008 08:20 pm (UTC)
Ich hab mir die AGB nochmal angeschaut und zugestimmt. Ich bleib da und mal schaun wer von meiner Freundesliste auch bleibt.
Ich hab noch auch ein Leben außerhalb von StudiVZ und hab andere "Probleme". :D
André: O RLY?n_true on January 24th, 2008 03:23 am (UTC)
StudiVZ & SpamBötte
Hallihallo!
Ich kenne dich zwar nicht und bin nur durch Zufall über dein LiveJournal gestolpert, aber du sprichst mir aus der Seele, was das StudiVZ betrifft! Ich habe auch bald zu viel von dieser Paranoiawelle über StudiVZ, Google und Co., auch wenn die Gefahr natürlich immer irgendwie besteht, aber die Betonung liegt eben auch immer.

So 'nen Spamtypen von wegen hijack und so hatte ich auch grad am Rohr, allerdings war's offenbar kein Bot, weil ich doch eine (wenn auch dumpfe) Unterhaltung mit ihm führen konnte. Trotzdem doof. Und ich hab den Link auch erstmal gegoogelt. Clever, ne? ;)

So, genug gebrabbelt. Wollte das nur loswerden. Adé!

- André
the oncoming whirlwind: tos: bones - is this realityscap3goat on January 25th, 2008 01:53 pm (UTC)
Re: StudiVZ & SpamBötte
Danke für den Kommentar. :D
Schon etwas komisch, wie sich sogar Politiker(!) über die AGB aufregen, aber sich täglich dutzende Menschen Bonuskarten andrehen lassen und mit Kreditkarte zahlen - imho genau das gleiche in grün.

Das schlimmste mit diesen Spamtypen ist, finde ich, dass es (bisher) offensichtlich nur um den Schockfaktor geht. Zärtere Gemüter und v.a. Kinder stecken das ja nich einfach so weg. Sehr fies.
Andrén_true on January 25th, 2008 03:01 pm (UTC)
Re: StudiVZ & SpamBötte
Ja genau. Oder man meldet sich im StudiVZ ab und besucht gleich die nächste – genauso "unsichere" – Plattform. Facebook oder dieses neue andere Dings da mit dem blöden Namen... ich glaube nicht, dass die AGBs vom Facebook sicherer sind. Aber ich glaube, die liest sich niemand von den Überläufern durch. *g*
the oncoming whirlwind: dw: ten - change happensscap3goat on January 25th, 2008 04:17 pm (UTC)
Re: StudiVZ & SpamBötte
Facebook hat doch genau die features, die StudiVZ einführen will. Da muss man dann auch noch aufpassen, wenn man im Internet (Weihnachts-)Geschenke bestellt, da irgendwie die Option vorhanden ist, dass angezeigt wird, was man über die Partnershops gekauft hat - irgendwie so in der Art.